28.10.2020, 11:06 Uhr

Unfall Lastwagenfahrer zwischen Führerhäusern eingeklemmt – im Krankenhaus erliegt er den Verletzungen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Zwischen zwei Führerhäusern wurde am frühen Mittwochmorgen, 28. Oktober, ein Lastwagenfahrer auf einem Parkplatz an der Autobahn A9 bei Leopoldsgrün eingeklemmt. Der Mann erlag später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Der Parkplatz ist derzeit (Stand: 10.15 Uhr) noch komplett gesperrt.

Leupoldsgrün. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 47-jährige, rumänische Lastwagenfahrer auf dem Parkplatz Lipperts an der Autobahn A9 in Fahrtrichtung Norden, kurz nach 4.30 Uhr, dabei, den von einem Arbeitskollegen tags zuvor abgestellten Sattelauflieger an seine Zugmaschine anzukoppeln.

Parallel stand ein niederländischer Sattelzug, dessen Fahrer in der Kabine schlief. Beim Aufsatteln setzte sich der rumänische Lastwagen in Bewegung und rollte nach vorne. Der 47-Jährige versuchte noch, durch Anziehen der Handbremse, das Gespann zu stoppen. Dabei wurde er in der Türe seines Führerhauses eingeklemmt, als er damit auf Höhe der Fahrerkabine des daneben befindlichen, niederländischen Sattelzuges kam. Dessen Fahrer bemerkte den Unfall und setzte einen Notruf ab.

Feuerwehreinsatzkräfte waren rasch vor Ort, veranlassten das Zurückfahrern des niederländischen Gespanns und konnten so den eingeklemmten Rumänen befreien. Umgehend begannen sie mit Reanimationsmaßnahmen, die ein Notarzt wenig später fortsetzte. Trotz aller Bemühungen starb der 47-Jährige, gegen 8 Uhr, im Krankenhaus.

Ein Sachverständiger kam auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hof vor Ort und unterstützte die Beamten der Verkehrspolizei Hof bei der Klärung der Unfallursache. Feuerwehreinsatzkräfte leuchteten zudem den Parkplatz aus, den Mitarbeiter der Autobahnmeisterei zuvor komplett gesperrt hatten.


0 Kommentare