28.10.2020, 09:12 Uhr

Polizei ermittelt 37-Jähriger hat unterschlagenen Personalausweis und EC-Karte dabei

 Foto: Hoppe/123rf.com Foto: Hoppe/123rf.com

Bereits Anfang Juli diesen Jahres hatte ein 54-Jähriger aus Schwandorf an der Kasse eines Supermarktes bemerkt, dass er seinen Geldbeutel verloren hatte. Er hatte sofort die darin befindliche EC- und Kreditkarte sperren lassen, um einen Missbrauch zu verhindern, der Geldbeutel konnte jedoch nicht mehr aufgefunden werden.

Schwandorf. Anfang September beobachtete dann die Angestellte eines Friseursalons, wie ein unbekannter Mann einen Geldbeutel in den Friseursalon in der Friedrich-Ebert-Straße warf und sich entfernte. Die Angestellte gab den Geldbeutel, bei dem es sich um den Geldbeutel des 54-Jährigen handelte, bei der Polizei ab.

Bei der Abholung seines Geldbeutels musste der 54-Jährige dann feststellen, dass das Bargeld, sein Personalausweis und die beiden Karten fehlten. Anhand der Personenbeschreibung der Angestellten konnte aber bislang kein Täter ermittelt werden.

Am Dienstagabend, 27. Oktober, wurde nun ein amtsbekannter 37-Jähriger aus Schwandorf in der Friedrich-Ebert-Straße einer Personenkontrolle unterzogen. In seiner Hosentasche wurden sowohl der Personalausweis als auch die EC-Karte des 54-Jährigen aufgefunden. Gegen den 37-Jährigen wird nun wegen Fundunterschlagung ermittelt.


0 Kommentare