20.10.2020, 14:10 Uhr

Mutmaßlicher Täter ermittelt 16.000 Euro Sachschaden – die Polizei klärt Pkw-Aufbrüche in Amberg

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Bei dem Aufbruch von drei teilweise hochwertigen Fahrzeugen in einer Amberger Tiefgarage im Juli diesen Jahren wurde einen Schaden von insgesamt 16.000 Euro verursacht.

Amberg. Neben entwendeten Wertgegenständen beschädigte der nun ermittelte, mutmaßliche Täter (21) aus Sulzbach-Rosenberg erheblich die aufgebrochenen Autos und Notrufeinrichtungen im Gebäude. Nach intensiver Ermittlungsarbeit und Auswertung aller Spuren am Tatort gelang es nun den jungen Mann zu überführen, der kein Unbekannter für die Polizei ist. Die Tat verübte der Drogenkonsument im Rahmen der Beschaffungskriminalität um seine Sucht zu finanzieren. Er wird sich nun wegen des besonders schweren Fall des Diebstahls aus einem Kraftfahrzeug, Sachbeschädigung an Kfz, Missbrauchs von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln verantworten müssen.


0 Kommentare