08.10.2020, 10:46 Uhr

Unfall in Weiden Autofahrer löst Kettenreaktion aus – 11.000 Euro Schaden

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Ein 69-jähriger Weidener Pkw-Lenker löste am Mittwoch, 7. Oktober, gegen 9.30 Uhr eine kleine Kettenreaktion aus. Am Ende steht ein Gesamtsachschaden im fünfstelligen Bereich.

Weiden. Der Weidener war mit seinem Pkw in der Conrad-Röntgen-Straße unterwegs und wollte an deren Ende in die Neustädter Straße abbiegen. Beim Abbiegen übersah er einen von links nahenden 80-jährigen Pkw-Lenker aus Altenstadt. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei das Fahrzeug des Altenstädters gegen den Bordstein geschleudert wurde und schlussendlich auf einem Stromverteilerkasten zum Stehen kam. Während des Schleuderns touchierte das Fahrzeug noch ein ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug. Ob eventuell sogar noch ein Gartenzaun eines angrenzenden Grundstückes beschädigt wurde, ist derzeit noch offen. Gottlob blieben bei dem Zusammenstoß die Beteiligten unverletzt. Lediglich der Sachschaden kann sich mit geschätzt rund 11.000 Euro „sehen lassen“.

Die Feuerwehr Weiden kümmerte sich um die Fahrbahnreinigung und unterstützte die Polizeibeamten nach Kräften.


0 Kommentare