30.09.2020, 15:04 Uhr

Weiterfahrt unterbunden Lkw-Panne bringt eklatante Fahrzeugmängel ans Licht

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Mittwoch, 30. September, gegen 7 Uhr, wurde eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Weiden durch die Einsatzzentrale Regensburg zu einem Pannenfahrzeug auf der Autobahn A93, Höhe Ausfahrt Falkenberg, beordert.

Falkenberg. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen Sattelzug, der mit einem weiteren Lkw beladen war und aufgrund eines technischen Defekts liegen blieb. Als die Beamten die Kombination überprüften, stellten sie fest, dass beim Sattelanhänger die komplette Bremsanlage ohne Funktion war. Die erforderliche Druckluftverbindung zur Sattelzugmaschine war nicht vorhanden und alle Bremsschreiben der drei Achsen am Sattelauflieger waren bereits angerostet, das heißt ohne Funktion.

Das Gespann wurde von einem 31-jährigen, kirgisischen Fahrer gelenkt und war mit Münchner Kurzzeitkennzeichen versehen. Nicht auszudenken was passiert wäre, wenn der Sattelzug plötzlich bremsen hätte müssen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und das Fahrzeug auf einem Pendlerparkplatz nahe der Autobahn abgestellt. Erst nach durchgeführter Reparatur der Bremsanlage kann eine Weiterfahrt gestattet werden.

Den Fahrer erwarten nun eine Anzeige in Höhe von circa 200 Euro und ein Punkt im Verkehrszentralregister.


0 Kommentare