28.09.2020, 13:07 Uhr

Zwei Anzeigen Schwarzer Tag für tschechischen Ladendieb

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Samstagnachmittag, 26. September, versuchte in Selb ein Ladendieb im Bereich der Weißenbacherstraße zu flüchten. Nach kurzer Fahndung in Tatortbereichsnähe, konnte er durch Kräfte der Grenzpolizeiinspektion Selb gestellt werden. Bei der Durchsuchung der Person konnten weiteres Diebesgut (Elektroartikel) aus einem anderen Discounter in Selb sowie ein Messer aufgefunden werden.

Selb/Marktredwitz/Schirnding. Der 33-jährige tschechische Staatsangehörige wurde bezüglich der Sachbearbeitung zur Polizeiinspektion Marktredwitz verbracht und im Anschluss wieder entlassen. Bei der Rückreise nach Tschechien wurde er erneut durch Kräfte der Grenzpolizeiinspektion Selb im Zug von Marktredwitz nach Schirnding einer Kontrolle unterzogen. Hierbei konnte erneut Diebesgut und zwar die gleichen Elektroartikel wie aus dem Diebstahl in Selb, aufgefunden werden. Das Diebesgut konnte einem Discounter in Marktredwitz zugeordnet werden.

Der Mann nutzte also den kurzen Weg von der Polizeiinspektion bis zum Bahnhof, um erneut straffällig zu werden. Ihn erwarten nun zwei Anzeigen wegen Diebstahls mit Waffen und eine wegen Ladendiebstahls.


0 Kommentare