28.09.2020, 11:11 Uhr

Tiefe Kopfwunde Arbeitsunfall bei Brückenbauarbeiten – 20 Kilo schwere Eisenstange verletzt 27-Jährigen

 Foto: Ursula Hildebrand Foto: Ursula Hildebrand

Zu einem Arbeitsunfall kam es am Freitagmorgen, 25. September, bei Brückenbauarbeiten auf der Staatsstraße 2178 in Schirnding. Eine etwa 20 Kilo schwere Eisenstange rutschte einem Arbeiter aus der Hand und traf seinen 27-jährigen Kollegen am Kopf.

Schirnding. Trotz Helm erlitt der serbische Arbeiter eine tiefe Platzwunde, die stationär im Klinikum Marktredwitz behandelt werden musste.


0 Kommentare