17.09.2020, 12:01 Uhr

Zweitschlüssel auch weg 36-Jährigen innerhalb von fünf Stunden gleich zweimal unter Drogeneinfluss am Steuer erwischt

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Innerhalb von nur fünf Stunden wurde ein 36-jähriger polnischer Staatsangehöriger gleich zweimal beim Fahren unter Drogeneinfluss erwischt.

Feilitzsch/Gattendorf. Fahnder der Grenzpolizei Selb kontrollierten am Mittwochmittag, 16. September, gegen 13.15 Uhr, bei Feilitzsch einen Kleintransporter, der auf der A72 in Richtung Osten unterwegs war. Bei der Durchsuchung des Mannes entdeckten sie eine geringe Menge Marihuana, das er in seinem Schuh versteckt hatte. Außerdem stand er unter dem Einfluss von Drogen. Ein durchgeführter Test verlief positiv und bestätigte den Verdacht der Beamten. Es folgte eine Blutentnahme und die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Sein Fahrzeugschlüssel wurde bei einer nahegelegenen Polizeidienststelle hinterlegt.

Gegen 18.45 Uhr stellte eine andere Streife der Grenzpolizei den gleichen Kleintransporter auf der BAB A93 bei Gattendorf fest. Er war in Richtung Süden unterwegs. Am Steuer saß erneut der 36-jährige polnische Staatsangehörige. Ihm war es gelungen, seinen Transporter zu öffnen und mit dem Zweitschlüssel, der darin versteckt war, weiterzufahren. Da er immer noch unter Drogen stand, musste er ein zweites Mal ins Krankenhaus zur Blutentnahme und wurde wegen Fahrens unter Drogen angezeigt. Auch sein Zweitschlüssel wurde ihm abgenommen. Er muss jetzt mit einem saftigen Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen.


0 Kommentare