13.09.2020, 16:51 Uhr

Unfall bei Kümmersbruck Auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem Sattelzug kollidiert

 Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

Am Samstag, 12. September, gegen 16.45 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße B85 bei Kümmersbruck zwischen der Schweppermannkaserne und der Kreuzung zur Schweppermannstraße ein Verkehrsunfall.

Kümmersbruck. Hierbei geriet ein Richtung Amberg fahrender Pkw aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegen kommenden Sattelzug. Im Anschluss schleuderte der Pkw gegen die Leitplanke, wo er Feuer fing und vollständig ausbrannte. Da sich die Pkw-Insassen aus dem Fahrzeug retten konnten, erlitten diese glücklicherweise nur leichte Verletzungen, die im Klinikum Amberg behandelt wurden. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.

Sowohl der Pkw als auch die Sattelzugmaschine mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf circa 20.000 Euro geschätzt. Da auslaufende Betriebsstoffe drohten in den Krumbach einzufließen, errichtete die Feuerwehr Ölsperren und Bedienstete des Wasserwirtschaftsamtes waren vor Ort. Die B85 war für zweieinhalb Stunden komplett gesperrt.


0 Kommentare