13.09.2020, 12:37 Uhr

Widerstand geleistet Betrunkener 32-Jähriger randaliert in der Wohnung seiner Mutter

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Freitag, 11. September, gegen 8.20 Uhr, erreichte die Polizei Marktredwitz der Hilferuf einer 53-jährigen Frau aus Selb. Diese teilte mit, dass ihr amtsbekannter 32-jähriger Sohn in der gemeinsamen Wohnung randalieren würde.

Selb. Der Mann wurde von der Streife mit einer Kopfverletzung angetroffen. Er stand nicht unter Einfluss von Alkohol, gab jedoch an, synthetische Drogen eingenommen zu haben, worauf auch sein aggressives, unberechenbares Verhalten schließen ließ. Ein hinzugezogener Notarzt hielt die Behandlung auf der Intensivstation für erforderlich, die der Mann jedoch verweigerte. Zur Abwehr der Gefahr für das eigene Leben des Mannes musste unmittelbarer Zwang zur Verbringung ins Krankenhaus angewandt werden. Hiergegen sperrte sich der Beschuldigte massiv und leistete passiven Widerstand. Er musste zu Boden gebracht und gefesselt werden. Im Anschluss wurde der Mann ins Klinikum Selb verbracht und weiter behandelt. Es wurde kein Beamter verletzt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte wird eingeleitet.


0 Kommentare