08.09.2020, 15:07 Uhr

Verkehrskontrolle BMW so laut wie ein Presslufthammer sichergestellt

 Foto: Ralph Hoppe/123rf.com Foto: Ralph Hoppe/123rf.com

Bei mehreren Verkehrskontrollen in Amberg stellten die Ordnungshüter am Montagabend, 7. September, diverse Beanstandungen fest.

Amberg. Ein 41-jähriger Autofahrer aus Nürnberg hatte sich blaue LED-Lichter unter seinen VW-Golf montiert und kam damit leuchtend wie ein Einsatzfahrzeug einer Streife entgegen. Als er daraufhin angehalten wurde, drückte er kurz den Lichtschalter, den er sich im Innenraum verbaut hatte und die „Blue-lights“ gingen aus.

An einem weiteren VW Golf eines aus Nittenau kommenden 18-Jährigen, waren die Rückleuchten mit schwarzer Lasur überstrichen und damit unzulässig abgedunkelt worden.

Der Höhepunkt des Abends war der BMW eines 35-jährigen Autofahrers aus Pfreimd, an dem verschiedene Umbauten festgestellt wurden. Herausstechend laut dröhnte der Auspuff mit 106 Dezibel und damit ohrenbetäubende 34 Dezibel zu laut gemäß der Eintragung im Fahrzeugschein. Dazu kommen eine erhebliche Tieferlegung des Fahrzeugs und lichttechnische Veränderungen. Diese Umbauten wirkten sich so verkehrsgefährdend aus, dass der BMW sichergestellt und bei einer technischen Prüfstelle genauer unter die Lupe genommen wird.

Die beanstandeten Fahrer, insbesondere im zuletzt geschilderten Fall, müssen mit empfindlichen Bußgeldern rechnen.


0 Kommentare