08.09.2020, 14:16 Uhr

Zur Anzeige gebracht Schleierfahnder stellen verbotene Gegenstände sicher

 Foto: alexlmx/123rf.com Foto: alexlmx/123rf.com

Am Montag, 7. September, zogen die Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb mehrere verbotene Gegenstände bei Trogen und Gattendorf aus dem Verkehr.

Trogen/Gattendorf. Am Montagnachmittag kontrollierten die Beamten der Grenzpolizeiinspektion Selb auf der Autobahn A93 an der Anschlussstelle Hof-Ost, einen Citroen mit polnischer Zulassung. Bei der Durchsuchung des Rucksacks des 41-jährigen Fahrers fanden die Beamten einen verbotenen Schlagring auf.

Wenige Stunden später kontrollierten die Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb, auf der Autobahn A93 am PWC Bärenholz, einen weiteren Pkw mit polnischer Zulassung. Auch hier wurden die Fahnder fündig. Der 49-jährige Fahrer hatte in der Ablage unter dem Lenkrad griffbereit ein nicht geprüftes, und somit verbotenes, Reizstoffspray geführt.

Am Montagabend kontrollierten die Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb auf der Autobahn A72 einen schwarzen Jaguar mit Münchener Kennzeichen. Bei der anschließenden Kontrolle fanden die Beamten in dem Ablagefach unter dem Lenkrad ein Pfefferspray. Allerdings konnte auf dem Pfefferspray kein Zusatz aufgefunden werden, dass es nur zur Tierabwehr verwendet werden darf und somit verboten ist.

In allen Fällen wurden die verbotenen Gegenstände sichergestellt und die Fahrer wegen Vergehen nach dem Waffengesetz zur Anzeige gebracht.


0 Kommentare