01.09.2020, 22:26 Uhr

Warnung Angebliche Polizeibeamte treiben im Raum Weiden ihr Unwesen

 Foto: Marcel A Mayer Foto: Marcel A Mayer

Aus aktuellem Anlass möchte die PI Weiden die Bevölkerung wieder vor dem Phänomen „Anrufe durch falsche Polizeibeamten“ warnen. Seit Montag, 31. August, häufen sich wieder deutlich die Anrufe von vermeintlichen Polizeibeamten im Raum Weiden.

Weiden. Die Polizei Weiden rät in diesem Falle: Polizeibeamte werden sie niemals am Telefon über ihr Vermögen und über mögliche vorrätig gehaltene Bargeldsummen befragen. Hinterfragen sie die Angaben des Anrufers äußerst kritisch. Im Zweifelsfall lassen sie sich den Namen und Dienstgrad des anrufenden Beamten nennen, beenden sie das Gespräch und wählen sie die „110“ oder die örtliche Polizeidienststelle (zum Beispiel PI Weiden: 0961/ 401-0). Dort können die Angaben der vermeintlichen Polizeibeamten bestätigt oder widerlegt werden. Gegebenenfalls können sie unter diesen Rufnummern auch zu einem echten Polizeibeamten weiter vermittelt werden.


0 Kommentare