21.08.2020, 11:56 Uhr

Verfahren eingeleitet 15-Jähriger baut Mofa um – Polizei kommt ihm auf die Schliche

 Foto: Ralph Hoppe/123rf.com Foto: Ralph Hoppe/123rf.com

Viel zu langsam fuhr der Roller aus der Sicht seines 15-jährigen Fahrers, der erst vor kurzem die Mofa-Erlaubnis erworben hat und die Geschwindigkeitsdrosselungen ausbaute. Eine Zivilstreife kam ihm am Donnerstagnachmittag, 20. August, in Hof auf die Schliche.

Hof. Gegen 16.30 Uhr fiel den Beamten der Rollerfahrer in der Hochstraße auf, als dieser mit deutlich mehr als 25 Kilometer pro Stunde unterwegs war. Ein markanter Sportauspuff stach den Polizisten bei der Kontrolle sofort ins Auge, der das Erreichen einer höheren Geschwindigkeit ermöglichte.

Dazu wäre aber eine Fahrerlaubnis notwendig gewesen, die der junge Mann nicht vorweisen konnte. Deswegen stellten die Polizisten den Roller als Beweismittel sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein. Der Vater muss sich als Halter des Rollers ebenfalls vor der Justiz verantworten.


0 Kommentare