18.08.2020, 13:10 Uhr

Angeblich dichtes Gedränge Shisha-Bar-Geschäftsführer und seine Türsteher wollen Polizeistreife an Kontrolle hindern

 Foto: Hoppe/123rf.com Foto: Hoppe/123rf.com

Nach einer Mitteilung über dichtes Gedränge von Feiernden unter Missachtung sämtlicher Corona-Regeln in einem Nachtlokal in Amberg sollte dort eine polizeiliche Kontrolle durchgeführt werden. Der 32-jährige Geschäftsführer der Lokalität und der Türsteher wollten die Streifenbesatzung zunächst an der Kontrolle hindern, traten den Beamten auf verbal aggressive Art und Weise gegenüber und versperrten den Weg zur Shisha-Bar.

Amberg. Erst nach deutlicher Androhung von unmittelbarem Zwang wurde der Zutritt gestattet, bei dem letzten Endes keine Verstöße festgestellt wurden.

Die vollkommen falsche Rechtsmeinung des Betreibers, der massiv versucht hatte, die Kontrolle zu verhindern, wird noch ein Nachspiel in Zusammenarbeit mit der Gaststättenbehörde haben, da er dadurch auch seine Pflichten als Inhaber erheblich verletzt hatte.


0 Kommentare