18.08.2020, 11:53 Uhr

Hinweise erbeten Polizei Schwandorf ermittelt in zwei Fällen von Unfallflucht

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Montag, 17. August, ereigneten sich in Schwandorf zwei Fälle von unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Die Polizei bittet um Hinweise.

Schwandorf. Am Montag, um 10.20 Uhr, parkte eine 26-Jährige aus Schwandorf mit ihrem grauen Mazda CX5 in der Eisenhartstraße in Schwandorf. Als sie nach nur 20 Minuten wieder zu ihrem Pkw kam, musste sie feststellen, dass der Mazda an der hinteren Türe der Fahrerseite leicht eingedellt und verkratzt war. Nachdem blauer Farbabrieb vorhanden war, dürfte es sich bei dem Verursacher um ein blaues Fahrzeug handeln. Der Schaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt.

In der Zeit zwischen 17 Uhr und 18.10 Uhr wurde dann im Tuscherer Weg ein schwarzer Ford Kuga angefahren. Der Ford war ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkt. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug streifte den Ford an der kompletten Fahrerseite wodurch diese auf der gesamten Länge verkratzt und die hintere linke Türe eingedellt wurde. Der Schaden wird hier mit mindestens 3.500 Euro angegeben.

Die Unfallverursacher entfernten sich jeweils vom Unfallort, ohne eine angemessene Zeit zu warten und ohne den Unfall bei der Polizei oder einem anderen Berechtigten zu melden. Hinweise auf die Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Schwandorf unter der Telefonnummer 09431/ 43010 entgegen.


0 Kommentare