15.08.2020, 22:03 Uhr

Geschwindigkeitsmessungen Fast jeder Siebte war zu schnell

 Foto: Bayer. Innenministerium Foto: Bayer. Innenministerium

Am Freitagnachmittag, 14. August, überwachte die Verkehrspolizei Hof für zwei Stunden die 80er-Begrenzung Auf der A93 bei Selb.

Selb. Viele Autofahrer nahmen es mit ihrer Geschwindigkeit leider nicht so genau. Die Polizei verzeichnete insgesamt 173 Beanstandungen, davon sogar 104 Verstöße im Bußgeldbereich. Für elf Raser kommt es noch dicker, sie werden demnächst ihren Führerschein wegen eines Fahrverbotes abgeben werden. Den unrühmlichen ersten Platz belegte ein Autofahrer aus Polen mit 140 km/h. Insgesamt musste die Polizei festhalten, dass fast jeder siebte Fahrzeuglenker zu schnell unterwegs war.


0 Kommentare