14.08.2020, 10:43 Uhr

Bei Ursensollen Wildunfall viel zu spät gemeldet

 Foto: Ralf Matok/123rf.com Foto: Ralf Matok/123rf.com

Bei einem Zusammenstoß mit einem Reh auf der Kreisstraße AS4 am frühen Donnerstagmorgen, 13. August, verletzte wohl eine 19-jährige VW-Fahrerin ein dann flüchtiges Reh.

Ursensollen. Erst acht Stunden später zeigte sie den Vorfall bei der Polizeiinspektion Amberg an. Hier wurde sofort der Jagdpächter informiert, um dem möglicherweise leidenden Tier nachsuchen zu können. Die Polizei weist auf die Informationspflichten bei Schadenwild hin. Daher wurde auch Bußgeldverfahren gegen die junge Frau eingeleitet. Der Schaden am Auto beträgt übrigens circa 300 Euro.


0 Kommentare