14.08.2020, 10:19 Uhr

452 Fälle Jeder Siebte bei Geschwindigkeitsmessung auf der A72 geblitzt

Bei einer Geschwindigkeitsmessung der Hofer Verkehrspolizei auf der Autobahn A72 bei Köditz am Donnerstag, 13. August, in den Abendstunden löste bei 3.245 gemessenen Fahrzeugen in 452 Fällen die Kamera aus. Das entspricht einer sogenannten „Beanstandungsquote“ von rund 14 Prozent.

Köditz. Bemerkenswert ist, dass 306 Autos in dem auf 80 km/h beschränkten Streckenabschnitt so schnell unterwegs waren, dass bei ihnen eine Verwarnung nicht mehr ausreichen wird. Den Temposündern werden deshalb Anzeigen mit Bußgeld und mindestens einem Punkt ins Haus flattern. In 37 Fällen werden sich die Raser auch noch auf ein einmonatiges Fahrverbot einstellen müssen.

Damit auch die ausländischen Temposünder nicht ungeschoren davon kommen, waren mehrere Polizeistreifen günstig postiert. Hierbei konnten die Beamten fünf Fahrzeuge anhalten, wobei Überschreitungen bis zu 45 km/h zu beanstanden waren. In Erwartung auf das Bußgeldverfahren mussten die Fahrer hier an Ort und Stelle jeweils eine Sicherheitsleistung bei den Beamten hinterlegen.


0 Kommentare