14.08.2020, 08:47 Uhr

Amtseinführung Peter Krämer ist neuer stellvertretender Leiter der Kriminalpolizeiinspektion Amberg

Kriminaldirektor Gerhard Huf, Polizeivizepräsident Thomas Schöniger, Kriminalhauptkommissar Peter Krämer und der Vertreter des Personalrats Franz Eichenseher. Foto: KPI AmbergKriminaldirektor Gerhard Huf, Polizeivizepräsident Thomas Schöniger, Kriminalhauptkommissar Peter Krämer und der Vertreter des Personalrats Franz Eichenseher. Foto: KPI Amberg

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde am Donnerstag, 13. August, der stellvertretende Leiter der Kriminalpolizeiinspektion Amberg in sein Amt eingeführt.

Amberg. Polizeivizepräsident Thomas Schöniger war nach Amberg gekommen, um zusammen mit allen Kommissariatsleitern und dem Leiter der Kriminalpolizeiinspektion Amberg, Kriminaldirektor Gerhard Huf, KHK Peter Krämer als neuen stellvertretenden Leiter der KPI Amberg in sein Amt einzuführen. Peter Krämer war zuvor mehr als drei Jahre stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg. Polizeivizepräsident Thomas Schöniger betonte in seiner Rede die besondere Bandbreite der bisherigen Verwendung des neuen Stellvertreters, der zugleich auch Leiter des Sachbereichs Einsatz bei der Amberger Kriminalpolizei ist.

Krämer ist 54 Jahre alt und hatte 1985 seinen Dienst bei der Bereitschaftspolizei in Würzburg im mittleren Dienst begonnen. Seine ersten Dienstjahre waren neben der Ausbildung besonders durch Einsätze am Bauzaun der geplanten Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf geprägt. Bereits 1990 wurde er zum Polizeipräsidium Niederbayern/Oberpfalz versetzt. Er verrichtete seinen Streifendienst bei den Einsatzzügen in Regensburg und Amberg. 1995 wechselte er zur Zivilen Einsatzgruppe der damaligen Polizeidirektion Amberg. Als Zivilfahnder war er auf den Straßen der Oberpfalz unterwegs, um die Straßenkriminalität zu bekämpfen.

Von 2002 bis 2004 absolvierte er sein Studium für den gehobenen Dienst (jetzt 3. QE) an der Fachhochschule der Polizei in Sulzbach-Rosenberg. Als junger Kommissar ging es für ihn zur Polizeiinspektion nach Amberg. Hier wurde er für ein Jahr als stellvertretender Dienstgruppenleiter im Schichtdienst verwendet. Danach folgte der Wechsel zur Kriminalpolizeiinspektion Amberg, wo er als Sachbearbeiter im Bereich Eigentumsdelikte tätig war. Ab 2006 war Krämer dann Pressesprecher der Polizeidirektion Amberg bis zu deren Auflösung im Jahr 2009. Danach wechselte er zur Polizeiinspektion Amberg, übernahm den Sachbereich Einsatz und war weiterhin für die Pressearbeit in Amberg und in Teilen des Landkreises zuständig.

2016 wechselte er im Rahmen des Personalauswahlverfahrens für ein halbes Jahr zur Kripo nach Weiden und für ein weiteres halbes Jahr ins Polizeipräsidium nach Regensburg, wo er im Sachgebiet für Kriminalitätsbekämpfung eingesetzt war. Ab 2017 bis zu seiner jetzigen Versetzung zum 1. August war er stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg. Der Zuständigkeitsbereich der Kripo Amberg umfasst die Kreisfreie Stadt Amberg sowie die Landkreise Amberg-Sulzbach und Schwandorf. Peter Krämer wohnt in Amberg, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.


0 Kommentare