13.08.2020, 12:17 Uhr

Die Polizei ermittelt Auf Fake-Shop hereingefallen – Kühlschrank und BMX-Rad wurden nie geliefert

 Foto: Diana Ruseva Kadreva/123rf.com Foto: Diana Ruseva Kadreva/123rf.com

In zwei voneinander unabhängigen Fällen sind Mittwochnachmittag, 12. August, Geschädigte auf der Wache der Polizeiinspektion Schwandorf erschienen, um Strafanzeige gegen Unbekannt wegen Warenbetrugs zu erstatten.

Schwandorf. Im ersten Fall bestellte ein Mann aus Nittenau in einem Online-Shop einen Kühlschrank im Wert von knapp 800 Euro. Das Geld überwies er auf ein niederländisches Bankkonto. Im weiteren Verlauf wurde der Kühlschrank nicht geliefert.

Ebenfalls nicht geliefert wurde einem Mann aus Schwandorf ein im Internet bestelltes BMX-Rad im Wert von 300 Euro. Auch der Schwandorfer ging mit einer Banküberweisung in Vorkasse. Der Internet Fahrrad-Shop ist zwischenzeitlich nicht mehr aufrufbar.

Die Polizei rät, bei besonders günstig erscheinenden Schnäppchen im Internet Vorsicht walten zu lassen. Oftmals lassen sich Fake Shops schon im fehlerhaften Impressum oder generell im Zuge einer Internetrecherche erkennen.


0 Kommentare