11.08.2020, 15:50 Uhr

Vor einer Asylbewerberunterkunft Streit eskaliert – Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Ein lange schwelender Streit eskalierte am Montagabend, 10. August, vor einer Asylbewerberunterkunft in der Straße „Am Schollenteich“. Die Kriminalpolizei Hof ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof erging Haftbefehl gegen einen 26-Jährigen.

Hof. Nach bisherigen Erkenntnissen gibt es zwischen den beiden äthiopischen Staatsangehörigen bereits seit einem längeren Zeitraum Streitigkeiten. Gegen 18.30 Uhr attackierte der 26-jährige Bewohner der Unterkunft einen 24-jährigen Landsmann. Der 26-Jährige verletzte den Jüngeren mit drei Messerstichen im Oberkörper und flüchtete anschließend vom Tatort. Im Rahmen der Fahndung konnten Einsatzkräfte der Polizei den Mann nahe der Luftbrücke festnehmen. Das 24-jährige Opfer erlitt schwere Verletzungen und musste notoperiert werden. Sein Zustand ist weiterhin kritisch.

Die Kriminalpolizei Hof hat unter Leitung der Staatsanwaltschaft Hof die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erlies ein Ermittlungsrichter am Dienstag Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den 26-Jährigen. Polizeibeamte brachten ihn daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt.

Die Kriminalpolizei Hof bittet Zeugen des Vorfalls, sich mit ihr unter der Telefonnummer 09281/ 704-0 in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare