29.07.2020, 21:35 Uhr

Kontrolle in Waldsassen Böller und verbotene Waffen sichergestellt

 Foto: Polizei Bayern Foto: Polizei Bayern

Am Montag und Dienstag , 27. und 28. Juli, stellten die Fahnder der Grenzpolizei bei zwei Kontrollen jeweils unzulässige Silvesterböller und verbotene Waffen sicher.

Waldsassen. Am Montagnachmittag hatte sich ein junger Mann aus Hessen bei seinem Ausflug nach Tschechien mehrere Packungen illegaler Feuerwerkskörper gekauft. Anscheinend wusste er, dass die Böller in Deutschland verboten sind, da er sie sorgfältig im Staufach unter dem Beifahrersitz versteckte. Ebenso hatte er sich noch zwei verbotene Wurfsterne gekauft.

Am Dienstagmittag wurden die Fahnder bei einem jungen Mann aus Baden-Württemberg fündig. Er hatte sich ebenfalls mit derartigen Böllern sowie einem Springmesser und einer sog. Stahlrute eingedeckt. Auch er hatte die Gegenstände vermeintlich sicher im Auto versteckt, rechnete aber nicht mit der Genauigkeit der Beamten.

Alle Gegenstände wurden eingezogen und gegen die Besitzer jeweils Anzeige erstattet.


0 Kommentare