23.07.2020, 14:04 Uhr

Zeugen gesucht Verfolgungsfahrt quer durch Schwandorf

 Foto: FedericoC/123rf.com Foto: FedericoC/123rf.com

Am Mittwoch, 22. Juli, gegen 20.10 Uhr sollte ein grauer VW Golf mit polnischen Kennzeichen in der Regensburger Straße in Schwandorf einer Kontrolle unterzogen werden.

Schwandorf. Sämtliche Anhalte- und Sondersignale, welche durch die eingesetzten Polizeibeamten getätigt wurden, wurden durch den Fahrer missachtet. Es begann eine Verfolgungsfahrt quer durch Schwandorf. Der flüchtige Fahrer fuhr mit extrem überhöhter Geschwindigkeit und missachtete des Weiteren die in Betrieb befindlichen Lichtzeichenanlagen. Beispielhaft konnte hier eine Person mit einem Kinderwagen festgestellt werden, die sich nur durch einen schnellen Satz zur Seite in Sicherheit bringen konnte. Außerdem mussten mehrere kreuzende Fahrzeuge abrupt abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Die Verfolgungsfahrt führte anschließend über die Staatsstraße 2145 nach Kaspeltshub. Hier endete die Verfolgungsfahrt aufgrund einer Baustelle. Der 37-jährige polnische Fahrer konnte festgenommen werden. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über einer Promille. Außerdem konnte festgestellt werden, dass der Fahrzeuglenker nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Ebenso ergaben sich Ungereimtheiten in Bezug auf die Zulassung des polnischen Pkws. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Der Fahrzeugführer wurde zur Durchführung einer Blutentnahme ins Krankenhaus Schwandorf verbracht. Es wurde ein Strafverfahren gegen den polnischen Fahrzeugführer wegen einer Vielzahl von Delikten eingeleitet. Glücklicherweise kam bei dieser halsbrecherischen Flucht niemand zu Schaden.

Zeugen des Vorfalls bzw. Personen, welche durch den Fahrzeugführer des polnischen Golfs gefährdet wurden, werden gebeten, sich bitte bei der PI Schwandorf unter der Telefonnummer 09431/ 4301 0 zu melden.


0 Kommentare