22.07.2020, 08:54 Uhr

Nicht aufgepasst 50-Jähriger reißt nach dem Tanken den Schlauch des Zapfhahns ab

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Ein 50-Jähriger aus Wernberg-Köblitz fuhr am Dienstagmorgen, 21. Juli, zum Tanken an eine Tankstelle Am Brunnfeld in Schwandorf. Während des Tankvorgangs kam er ins Gespräch mit anderen Personen. Nach Gesprächsende stieg der 50-Jährige dann unvermittelt in seinen Pkw und fuhr direkt zur Kasse, um seinen Tankvorgang zu bezahlen.

Schwandorf. An der Kasse angekommen konnte er jedoch keine Bezahlung vornehmen, da laut dem Kassier der Zapfhahn noch nicht ordnungsgemäß in die Anlage zurückgeführt worden wäre. Der 50-Jährige hatte vollkommen vergessen, dass sich der Zapfhahn noch im Einfüllstutzen befand und hatte den Schlauch bei der Fahrt zur Kasse abgerissen. Um seine Schuld begleichen zu können, steckte der 50-Jährige den Zapfhahn zurück in die beschädigte Anlage, bezahlte den Tankvorgang und setzte dann seine Fahrt fort.

Erst durch einen nachfolgenden Kunden wurde die Tankstelle letztlich auf den Schaden aufmerksam. Über die vorhandene Videoaufzeichnung konnte das Geschehen nachvollzogen und der verantwortliche Fahrer ermittelt werden. Zu Gunsten des 50-Jährigen ist jedoch anzuführen, dass er im Nachgang nachweislich mehrmals versuchte, die geschädigte Firma telefonisch zu erreichen und sogar einmal bei der Polizei anrief. Allerdings waren die Leitungen jeweils besetzt.


0 Kommentare