21.07.2020, 13:48 Uhr

Anzeige erstattet Unter Dauerhupen durch die Weidener Fußgängerzone

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Ein 29-Jähriger fuhr am Montag, 20. Juli, gegen 16 Uhr, mit einem Pkw verbotswidrig durch die Fußgängerzone. Hierbei fuhr er laut Zeugenaussagen zu schnell und hupte ständig.

Weiden. Auf einen 50-Jährigen, der ihn mit Handzeichen zum Anhalten bewegen wollte, fuhr er zu. Um nicht angefahren zu werden, lief der 50-Jährige zur Seite.

Der 29-Jährige konnte kurz darauf durch einen Polizeibeamten angehalten und aus der Fußgängerzone verwiesen werden. Gegen 18.30 Uhr kehrte der 29-jährige jedoch mit seinem Pkw in die Fußgängerzone zurück. Erneut fuhr er mit Dauerhupen und überhöhter Geschwindigkeit durch die Fußgängerzone. Angehörigen der Sicherheitswacht Weiden gelang es, die Fahrt zu stoppen. Den 29-Jährigen übergaben sie einer Streife der Polizeiinspektion Weiden.

Der 29-jährige wird nun unter anderem wegen eines Vergehens des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr angezeigt.


0 Kommentare