20.07.2020, 15:29 Uhr

Verdacht des Drogenhandels Personenkontrolle in Schwandorf – zwei Männer festgenommen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die Personenkontrolle eines 37-Jährigen durch Beamte der PI Schwandorf am 1. Juni endete letztlich darin, dass dieser und ein 24 Jahre alter Mann festgenommen wurden. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg ermittelt in beiden Fällen wegen Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln. Der Jüngere sitzt bereits in Untersuchungshaft

Schwandorf. Bereits Anfang Juni war ein 37-jähriger Mann von zwei Beamten der PI Schwandorf einer Kontrolle unterzogen worden. Dabei konnten bei ihm, sowie auch später in seiner Wohnung im Gesamten etwa 50 Gramm Marihuana, Rauschgiftutensilien sowie Methamfetamin aufgefunden werden. Die Beamten stellten die Gegenstände sicher und nahmen den Mann vorläufig fest. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg übernahm die weiteren Ermittlungen. Nach Beendigung aller strafsichernden Maßnahmen konnte der Tatverdächtige in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg entlassen werden.

Der weitere intensive Nachgang innerhalb dieser Ermittlungen führte die Kripobeamten kurz darauf zu einem 24-jährigen Mann, der im Verdacht stand, ebenfalls illegal mit Betäubungsmittel zu handeln. Mittels eines Durchsuchungsbeschlusses der Staatsanwaltschaft Amberg wurden dessen beiden Wohnungen am nächsten Tag, 2. Juni, durchsucht und mehr als 70 Gramm Kokain sowie Rauschgiftutensilien und weiteres Betäubungsmittel aufgefunden. Der Tatverdächtige selbst konnte nicht angetroffen werden. Aufgrund des erhärteten Verdachts wurde durch die Staatsanwaltschaft ein Haftbefehl erlassen.

Am Freitag, 17. Juni, kontrollierte eine aufmerksame Zivilstreife des OED Ambergs den 24-Jährigen in einem Fahrzeug. Nachdem dieser sich zunächst zu Fuß durch Flucht den Beamten entziehen wollte, konnte er letztlich festgenommen werden. Nach Eröffnung des Haftbefehls beim Amtsgericht Amberg wurde er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.


0 Kommentare