19.07.2020, 23:00 Uhr

Ungenügend gesichert Ladung verloren – Spur von Kalkdünger führte bis nach Guteneck

 Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

Am Samstag, 18. Juli, gegen 13 Uhr, wurde bei der Polizei eine Fahrbahnverschmutzung mitgeteilt.

Guteneck. Die Staatsstraße 2040 war auf der Strecke zwischen Schwarzhofen und Altendorf an mehreren Stellen mit weißem Granulat, vermutlich Kalkdünger, verunreinigt worden. Da der Mitteiler befürchtete, dass die Verkehrssicherheit dadurch wesentlich beeinträchtigt worden sei, vor allem für die Kradfahrer, wurde die Feuerwehr zur Fahrbahnreinigung hinzugezogen. Aufgrund der doch erheblichen Menge an verlorener Ladung wurde diese bei der Reinigung vom Seniorchef eines naheliegenden Tiefbauunternehmens tatkräftig samt Kehrmaschine unterstützt.

Wie die Polizei weiter mitteilt, konnte die Fahrtstrecke der Verursacherin aufgrund der verloren Ladung bis zum Zielort nahe Guteneck verfolgt werden. Bei dem verlorenen Transportgut handelte es sich, wie bereits vermutet, um Kalkdünger, der während des Transports vom Düngerstreuer gefallen war. Die Verursacherin erwartet nun eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit nach der Straßenverkehrsordnung, da die war.


0 Kommentare