19.07.2020, 22:53 Uhr

Unfall in Neunburg 14-Jähriger verletzt sich beim Wechseln eines Silomessers

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Samstagabend, 18. Juli, gegen 18.50 Uhr, zog sich ein 14-jähriger Schüler auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Neunburg vorm Wald eine größere Schnittwunde am Knie zu, sodass er nach Erstversorgung mit dem Rettungswagen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus nach Schwandorf gebracht werden musste.

Neunburg vorm Wald. Wie die Feststellungen ergaben, ist der Junge beim Wechsel eines Silomessers abgerutscht und mit dem linken Knie in die Schneide gefallen. Fremdverschulden liegt nicht vor. So wie eine Nachfrage durch die Polizei ergeben hat, hat er sich bei dem selbstverschuldeten Unfall auch keine schwerwiegenden Verletzungen zugezogen und wird das Krankenhaus schon bald wieder verlassen können.


0 Kommentare