26.06.2020, 08:51 Uhr

Kripo ermittelt Vorsätzliche Brandlegung an Gartenhaus in Rehau

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Ein Brand in einer Kleingartenanlage in Rehau beschäftigte Mittwochnacht, 24. Juni, die Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Rehau. Gegen 23.30 Uhr musste die Feuerwehr zu einem brennenden Gartenhaus in der Anlage in der Frauenberger Straße ausrücken. Durch die Flammen entstand an der Hütte ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro. Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler der Kriminalpolizei Hof wurden sowohl der Brand am vergangenen Sonntag als auch der Mittwochnacht vorsätzlich gelegt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Bränden in der Frauenberger Straße geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09281/ 7040 bei der Kriminalpolizei Hof zu melden.


0 Kommentare