16.06.2020, 16:10 Uhr

Unfall in Schwandorf Stopp-Schild übersehen – ein Verletzter, über 20.000 Euro Schaden

 Foto: Seven Seas Creations/123rf.com Foto: Seven Seas Creations/123rf.com

Ein 81-Jähriger aus Schwandorf befuhr am Montag, 15. Juni, gegen 7.45 Uhr die Paul-von-Denis-Straße in Schwandorf in Richtung Regensburger Straße. Dort missachtete er das Stopp-Schild und bog nach links in die Regensburger Straße in Richtung Adenauer Brücke ein.

Schwandorf. Dabei übersah er den von der Adenauer Brücke kommenden BMW einer 39-Jährigen. Die 39-Jährige konnte nicht mehr bremsen und fuhr in das linke Heck des 81-Jährigen. Dadurch drehte sich der Mazda des 81-Jährigen nach links, sodass dieser quer zur Fahrbahn hinter dem BMW zum Stehen kam. Ein ebenfalls stadteinwärts fahrender 43-Jähriger war so überrascht, dass er ebenfalls nicht mehr bremsen konnte und mit seinem Opel in die rechte Front des querstehenden Mazdas fuhr. Der 81-Jährige Unfallverursacher wurde leicht verletzt. An seinem Mazda entstand ein Totalschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Am BMW entstand ein Sachschaden von circa 5.000.Euro, am Opel in Höhe von circa 8.000 Euro.


0 Kommentare