13.06.2020, 12:00 Uhr

Zeugen gesucht Scheunenbrand in Michelfeld – die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Samstag, 13. Juni, nahm ein 68-jähriger Michelfelder gegen 6 Uhr eine Rauchsäule am Ortsrand von Michelfeld in einem Waldgebiet wahr.

Michelfeld/Landkreis Amberg-Sulzbach. Bei Eintreffen der Rettungskräfte konnte an der besagten Örtlichkeit die Scheune eines 56-jährigen Michelfelder festgestellt werden, die sich auf einem Feld am Waldrand befindet und bereits lichterloh in Flammen stand. In der Scheune befanden sich etliche landwirtschaftliche Geräte, die durch den Brand völlig zerstört wurden. Der aktuelle Sachschaden wird auf einen niedrigen fünfstelligen Betrag geschätzt. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Ein Übergreifen des Feuers auf das unmittelbar an das Gebäude anschließende Waldstück konnte durch die Feuerwehren Michelfeld, Nasnitz und Auerbach verhindert werden, welche mit 70 Einsatzkräften vor Ort waren. Weiterhin war ein Fahrzeug des BRK im Einsatz.

Eine Brandursache konnte noch nicht in Erfahrung gebracht werden. Die Polizeiinspektion Auerbach ermittelt in gemeinsamer Absprache mit der Kriminalpolizei Amberg wegen fahrlässiger Brandstiftung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Auerbach unter der Nummer 09643/ 9204-0 entgegen.


0 Kommentare