10.06.2020, 16:11 Uhr

Möglicher Drogenkurier 57-Jährigen mit zwei Kilo Marihuana erwischt

 Foto: PP Oberfranken Foto: PP Oberfranken

Zwei Kilo Marihuana stellten Drogenfahnder der Bayreuther Kripo am Dienstagabend, 9. Juni, auf der Autobahn A9 bei Leupoldsgrün im Landkreis Hof bei einem 57-Jährigen aus dem Bayreuther Landkreis sicher. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth sitzt er in Untersuchungshaft.

Leupoldsgrün/Landkreis Hof. Bereits seit Längerem führen Berliner Kriminalbeamte intensive Ermittlungen gegen einen Rauschgifthändler aus der Hauptstadt. Hierbei geriet zunächst ein Transporter mit Bayreuther Zulassung als mögliches Kurierfahrzeug für Drogen ins Visier. Nachdem die Berliner Beamten ihre Erkenntnisse über die Bezüge nach Oberfranken der Bayreuther Kripo mitgeteilt hatten, nahmen die Drogenfahnder die Ermittlungen auf. Nach und nach erhärtete sich der Anfangsverdacht weiter und der 57-jährige Fahrer aus Oberfranken geriet als möglicher Drogenkurier ins Visier der Ermittler.

Als dieser sich nun am Dienstag auf dem Rückweg aus Berlin befand, schlugen die Beamten zu. Durch einer Streife der Hofer Verkehrspolizei wurde der Creußener mit seinem Fahrzeug auf der A9, Höhe der Ausfahrt Ho-West, kontrolliert. Die auf der Ladefläche befindlichen sechs Packungen Marihuana stellten die Polizisten sicher und nahmen den Fahrer vorläufig fest. Die Verkehrspolizisten übergaben den Mann an die Ermittler der Kripo Bayreuth. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth erließ ein Ermittlungsrichter am Mittwoch, 10. Juni, Untersuchungshaftbefehl. Der Beschuldigte, der bislang zum Tatvorwurf schweigt, wurde von den Beamten in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.


0 Kommentare