31.05.2020, 10:09 Uhr

In Amberg Vor den Augen der Polizei – Betrunkener baut Unfall und will abhauen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 29. auf 20 Mai, wurden Ordnungshüter der Polizeiinspektion Amberg Zeugen eines Verkehrsunfalls.

Amberg. Ein 19-Jähriger aus dem Kreis Neustadt an der Waldnaab befuhr mit seinem Mazda den Kurfürstenring in stadteinwärtige Richtung. Kurz vor der Einfahrt in den Kreisverkehr geriet der 19-Jährige nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr die dortige Verkehrsinsel. Das auf der Insel errichtete Verkehrszeichen „Vorfahrt achten“ wurde vom Mazda erfasst und aus der Verankerung gerissen. Im Anschluss setzte der Fahrer seine Fahrt unbeirrt in die Schlachthausstraße fort, ohne sich um die gesetzlichen Verpflichtungen als Beteiligter eines Verkehrsunfalles zu kümmern.

Der 19-jährige konnte nach kurzer Verfolgung durch die Streifenbeamten noch in der Schlachthausstraße angehalten werden. Es stellte sich heraus, dass dieser unter Alkoholeinfluss stand. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,58 mg/l. Der 19-Jährige musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt. Ein Strafverfahren, insbesondere wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort, wurde eingeleitet. Am Pkw Mazda entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Die Motorhaube wurde verdellt. Der Schaden am Verkehrszeichen wird auf etwa 150 Euro beziffert. Der Fahrer selbst blieb gänzlich unverletzt.


0 Kommentare