26.05.2020, 12:35 Uhr

Urkundenfälschung 44-Jähriger montiert an seinem Wohnwagen Kennzeichen eines anderen Fahrzeugs

 Foto: Hoppe/123rf.com Foto: Hoppe/123rf.com

Bei der Kontrolle eines ungarischen Fahrzeuggespanns aus Kleintransporter und Wohnwagen auf der Autobahn A93 bei Marktredwitz stellte sich heraus, dass der 44-jährige Fahrzeugführer an dem Wohnwagen das amtliche Kennzeichen eines anderen Wohnwagens angebracht hatte, um eine rechtskonforme Zulassung vorzutäuschen.

Marktredwitz. Für den mitgeführten Wohnanhänger, der sich in einem nicht verkehrstüchtigen Zustand befand, wäre eine Zulassung nicht möglich gewesen. Um den Wohnwagen trotzdem von Hamburg nach Ungarn zu überführen, wurden Kennzeichen eines anderen zugelassenen Fahrzeugs montiert.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde für das zu erwartende Verfahren wegen Urkundenfälschung eine Sicherheitsleistung von 1.000 Euro einbehalten.


0 Kommentare