25.05.2020, 21:07 Uhr

Am Sonntagabend Erst ein geparktes Auto, dann die Amberger Altstadtmauer gerammt

 Foto: Jelle van der Wolf/123rf.com Foto: Jelle van der Wolf/123rf.com

Der erste von den beiden Zusammenstößen ist nicht seinem Alter geschuldet und hätte jeden passieren können. Beim zweiten stellt sich die bereits mehrfach diskutierte Frage, ob man die Eignung zur Teilnahme am Straßenverkehr überprüfen lassen muss bzw. soll?

Amberg. Ein 89-jährige Amberger touchierte am Sonntagabend, 24. Mai, 18.30 Uhr, beim Einparken ein anderes Auto. In der Folge seines Fehlers verlor er vollends seine Konzentration, verwechselte Gas und Bremse und fuhr mit voller Wucht an einen Teil der Altstadtmauer. Der Aufprall war dabei so heftig, dass die Airbags und Gurtstraffer auslösten und der Fahrer durch das BRK erstversorgt werden musste. Die Mauer blieb heil, an den beiden Pkw entstand ein Schaden von rund 6.500 Euro.


0 Kommentare