19.05.2020, 13:08 Uhr

Betrügerisches Angebot 43-Jähriger bestellt Motorrad aus Spanien und wird Betrugs-Opfer

 Foto: Jordan Rusev/123rf.com Foto: Jordan Rusev/123rf.com

Ein angestellter Kraftfahrer aus Slowenien, der bei einer Spedition in Bodenwöhr arbeitet, wollte sich über einen Händler in Spanien ein Motorrad kaufen. Nach längerem und intensivem Austausch mit dem Händler überwies der 43-Jährige schließlich einen niedrigen fünfstelligen Betrag an die angegebene spanische Kontonummer.

Bodenwöhr. Das Motorrad sollte aufgrund der geringeren Entfernung nicht nach Hause nach Slowenien, sondern zu seiner Arbeitsstelle in Bodenwöhr geliefert werden. Allerdings brach kurze Zeit nach Überweisung des Betrages der Kontakt sowohl zum vermeintlichen Händler als auch zum Spediteur ab. Zudem entdeckte der Geschädigte das identische Motorrad-Angebot des spanischen Anbieters bei „AutoScout24“ im Internet. Um wenigstens andere vor dem Betrug zu schützen, meldete er das betrügerische Angebot sofort an die Plattform, die es sperrte.


0 Kommentare