18.05.2020, 23:40 Uhr

Aktuell nicht erlaubt Weidener Polizei löst Grillparty auf

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Samstag, 16. Mai, kurz vor 19 Uhr, setzte ein Zeuge die Polizei darüber in Kenntnis, dass sich gerade mehrere Personen im Hinterhof eines Wohnanwesens im Weidener Stadtteil Lerchendorf versammeln und ein Grillfest veranstalten wollen.

Weiden. Bei der anschließenden Kontrolle, bei der Kräfte der Bereitschaftspolizei unterstützten, stellten die Beamten fest, dass es sich um eine derzeit nicht gestattete Zusammenkunft von mehreren Personen handelte. Das Grillfest lösten die Beamten auf. Im Nachgang werden insgesamt sechs Personen wegen eines Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz zur Anzeige gebracht.

Einen 43-Jährigen, der vor Ort bereits die polizeiliche Anzeigenaufnahme störte, indem er immer wieder auf einen anwesenden Teilnehmer der Grillparty losgehen wollte, nahmen die Polizeibeamten kurze Zeit später in Gewahrsam. Er hatte seinem Gegenüber zudem mit dem Tode gedroht. Gegen ihn wird nun eine Anzeige wegen eines Vergehens der Bedrohung erstattet.


1 Kommentar