14.05.2020, 19:38 Uhr

Vielzahl an Diebstählen Einbrecher zum zweiten Mal auf frischer Tat festgenommen

 Foto: PI Waldsassen Foto: PI Waldsassen

Am Montagmorgen, 11. Mai, gab ein Jäger der Polizeiinspektion Waldsassen den entscheidenden Tipp für einen weiteren Fahndungserfolg. In einem Waldstück bei Schloppach in Waldsassen war er zusammen mit seinem Hund auf ein Versteck mit vermutlichem Diebesgut gestoßen. Mit Hilfe seines Hundes stellte der Mitteiler fest, dass sich in der Nähe des Fundortes eine verdächtige Person befand.

Waldsassen. Eine anfahrende Polizeistreife konnte den Tatverdächtigen gerade dabei sichten, wie dieser in ein angrenzendes Waldstück lief. Die Beamten nahmen sofort zu Fuß die Verfolgung des Flüchtenden auf und leiteten weitere Fahndungsmaßnahmen, an denen neben mehreren Streifen der Polizeiinspektion Waldsassen auch eine Streife der Polizeiinspektion Tirschenreuth beteiligt war, ein. Obwohl sich der Mann im Wald unter Dickicht versteckte, ließ der Erfolg nicht lange auf sich warten und ein 37-jähriger tschechischer Staatsangehöriger konnte festgenommen werden.

Wie sich herausstellte, war der Tatverdächtige für die Polizeibeamten kein Unbekannter. Bereits am Mittwoch, 6. Mai, wurde der Mann von Polizeibeamten der Polizeiinspektion Waldsassen nach einer „Diebestour“ in Bad Neualbenreuth auf frischer Tat festgenommen. Auch hier konnte er im Rahmen der Fahndung nach dem Hinweis einer Bürgerin gesichtet und nach einer Verfolgungsjagd zu Fuß querfeldein festgenommen werden. Er wurde damals in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Weiden in der Oberpfalz nach Abschluss aller strafsichernden Maßnahmen entlassen.

Der 37-jährige Mann steht nun im Verdacht, für eine Vielzahl an Einbrüchen und Diebstählen im Dienstbereich der PI Waldsassen verantwortlich zu sein. Die Ermittlungen hierzu werden von der PI Waldsassen geführt und dauern noch an. Bei seiner Festnahme am Montag räumte er bereits den Einbruch in ein Firmengebäude einer Dachdeckerei in Hundsbach ein. Hier entwendete er diverses Werkzeug sowie mehrere Fahrzeugschlüssel. Der Entwendungsschaden beträgt circa 4.000 Euro. Auch den Einbruch in eine Hütte am Skihang Schloppach gestand er den Beamten. Hier entwendete er Lebensmittel und verursachte einen Sachschaden von mehreren hundert Euro. Zwei weitere Einbrüche in den Orten Pechtnersreuth und Egerteich können ihm ebenfalls schon jetzt beweiskräftig zugeordnet werden.

Der Tatverdächtige wurde am Mittwochvormittag dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Weiden in der Oberpfalz Haftbefehl erließ. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


0 Kommentare