07.05.2020, 13:52 Uhr

Die Polizei ermittelt Polizisten verletzt, Streifenwagen beschädigt

 Foto: Ralph Hoppe/123rf.com Foto: Ralph Hoppe/123rf.com

Einen Sachschaden in Höhe von 600 Euro und ein leicht verletzter Polizeibeamter sind die Bilanz einer Widerstandshandlung eines 34-jährigen Hofers.

Hof. Am Mittwochvormittag, 6. Mai, um 10.40 Uhr, teilte ein Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft mit, dass sich eine unberechtigte Person dort aufhalten soll. Die eintreffende Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Hof traf dort auf einen 34-Jährigen. Bereits beim Erblicken der Beamten warf er seinen Rucksack und persönliche Habseligkeiten auf die Motorhaube des Einsatzfahrzeuges. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von 600 Euro. Dem nicht genug, beleidigte er die Polizisten. Dem Randalierer wurde dann der Gewahrsam erklärt. Hier wehrte sich der Hofer so stark, dass er sich und einen Polizisten leicht verletzte. Ein Rettungswagen wurde zur Versorgung der beiden Leichtverletzten hinzugezogen. Der 34-jährige Mann gab an, dass er Tabletten, Alkohol und Cannabis konsumiert hat. Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen, unter anderem wegen Wiederstands gegen Vollstreckungsbeamte.


0 Kommentare