07.05.2020, 13:17 Uhr

Kontaktbeschränkung Zeuge meldet Saufgelage auf dem Sportgelände des TSV Kümmersbruck bei der Polizei

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Trotz aller Lockerungen der Allgemeinverfügung ist darauf zu achten, mit wem man sich trifft und die noch bestehenden Regeln zu beachten. Vier Heranwachsende im Alter von 16 bis 18 Jahren nahmen das nicht so genau und trafen sich in Kümmersbruck zum Biertrinken.

Kümmersbruck. Um dem Bier und der Geselligkeit auch einen „würdigen Rahmen“ zu verleihen, kamen sie auf die „Schnapsidee“, in das umzäunte und verschlossene Sportgelände des TSV Kümmersbruck einzusteigen und sich dort auf dem Freisitz niederzulassen. Der erwies sich dann doch nicht als so gutes Versteck, war der Freisitz doch von außen gut einsehbar. Ein aufmerksamer Fußgänger bemerkte das Gelage und verständigte die Polizei. Als der Streifenwagen vorfuhr flüchtete zwar der 18-Jährige, konnte aber während der Sachbearbeitung ermittelt werden. Gegen alle vier Beteiligten wird wegen Hausfriedensbruch und Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz ermittelt.


0 Kommentare