29.04.2020, 09:45 Uhr

Messung Mit 130 Sachen statt 70 durch die Geschwindigkeitskontrolle

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die Verkehrspolizeiinspektion Amberg führte am Montag, 27. April, in der Zeit von 8 Uhr bis 12.30 Uhr, auf der Bundesstraße B22 bei Teunz auf Höhe der „Teunzer Kreuzung“ eine Geschwindigkeitsmessung durch.

Teunz. Bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 70 km/h wurde der schnellste Fahrer mit 130 km/h gemessen. Ihn erwarten eine Anzeige und ein Fahrverbot. Von den 1.219 Fahrzeugen, die während der Kontrollzeit die Stelle passierten, mussten 52 Fahrer beanstandet werden. Davon werden 36 Fahrzeugführer verwarnt und gegen 16 wird eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstellt.


0 Kommentare