16.04.2020, 15:14 Uhr

Anlieger frei Sanierung der Fuggerstraße in Amberg ab 20. April

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die Stadt Amberg weist darauf hin, dass ab Montag, 20. April, die Sanierung der Fuggerstraße zwischen Hansestraße (bei der Brücke über die Bundesstraße B299) und der Gerberstraße beginnt.

Amberg. Im Vorgriff wurden in den beiden vorhergehenden Wochen bereits die Rinnen neu verfugt. Während der Bauarbeiten wird die Durchfahrt durch die Fuggerstraße im betroffenen Abschnitt nicht möglich sein. Innerhalb der Baustelle besteht keine Wendemöglichkeit.

Um die Zufahrtsmöglichkeit für die Anlieger der Straßen Malteserleite, An der Sonnleite und An den Bachwiesen auch während der Arbeiten zu gewährleisten, wurde der Bauablauf entsprechend angepasst. Je nach Fortschritt wird die Zufahrt entweder vom Westen über die Speckmannshofer Straße oder von Osten über die Hockermühlstraße möglich sein. Die betroffenen Anlieger werden hierüber vor Ort informiert.

Die Betriebe und Anlieger westlich der Baustelle, zwischen Speckmannshofer Straße und McDonalds, können nur über die Speckmannshofer Straße angefahren werden. Von der Hockermühlstraße ist die Zufahrt zur Geberstraße, zur Tankstelle „Real“ und dem Drogeriemarkt Rossmann möglich. Die Welserstraße wird an der Einmündung in die Fuggerstraße gesperrt. Die Zufahrt zu den Geschäften und Betrieben in der Welserstraße ist während der Bauzeit nur über die Bundesstraße 85, Nürnberger Straße, möglich.

Für die Anlieger der Straße Am Weiher wird vorübergehend die Zufahrt zum Ammerthaler Weg freigegeben. Ortskundige Autofahrer sollten die Baustelle weiträumig umfahren. Bei den durch die Sperrung betroffenen Buslinien sind die Aushänge an den Haltestellen zu beachten. Die Baustelle dauert voraussichtlich bis Donnerstag, 30. April.


0 Kommentare