06.04.2020, 19:54 Uhr

Fast 30.000 Euro Schaden Auffahrunfall auf der A93 – 21-Jähriger überschlägt sich mit seinem Auto

 Foto: Ursula Hildebrand Foto: Ursula Hildebrand

Am Montag, 6. April, gegen 16.45 Uhr, kam es zu einem folgenschweren Auffahrunfall auf der Autobahn A93 zwischen den Anschlussstellen Mitterteich-Süd und Mitterteich-Nord.

Mitterteich. Kurz nach der Anschlussstelle Mitterteich-Süd überholte ein 50-Jähriger aus dem Bereich Wunsiedel mit seinem Klein-Lkw einen vor ihm fahrenden Sattelzug. Ein nachfolgender 21-jähriger Fahrer eines Sportwagens aus dem Gemeindebereich Wiesau erkannte die Situation anscheinend zu spät und schaffte es nicht mehr, rechtzeitig abzubremsen.

Mit voller Wucht prallte er in das Heck des Klein-Lasters und überschlug sich hierbei. Erst nach circa 200 Metern kam das Fahrzeug auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Während der Fahrer des Klein-Lasters unverletzt blieb, zog sich der 21-Jährige mittelschwere Verletzung zu und wurde zur weiteren Behandlung in ein Klinikum eingeliefert.

Die Feuerwehren aus Mitterteich und Wiesau sperrten die Richtungsfahrbahn in Richtung Hof und leiteten den Verkehr aus. Während der Unfallaufnahme und Bergung der Unfallfahrzeuge war die A93 in Fahrtrichtung Hochfranken für circa zwei Stunden gesperrt. Es kam aufgrund der geringen Verkehrsdichte zu keinem Rückstau.

Am Sportwagen des Unfallverursachers, ein Nissan Z370, entstand Totalschaden in Höhe von circa 20.000 Euro. Auch der Klein-Laster wurde hinten stark beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt hierbei circa 8.000 Euro.


0 Kommentare