20.03.2020, 18:44 Uhr

Angst vor Corona Zwei jungen Frauen verkaufen „Desinfektionsmittel“ zu 15 Euro das Fläschchen

 Foto: Maridav/123rf.com Foto: Maridav/123rf.com

Im Freudenberger Ortsteil Aschach traten am Donnerstagvormittag, 19. März, zwei 23- und 20-jährige Frauen auf, die von Haus zu Haus gingen und mit verschiedenen Maschen – mal im Auftrag einer Apotheke oder auch einer christlichen Gemeinde aus Nürnberg – Desinfektionsmittel in 200 Milliliter Fläschchen für 15 Euro verkaufen wollten...

Freudenberg. Erfolg hatten sie dabei offensichtlich nicht. Allerdings wurde die Polizei informiert, die das Pärchen dann etwas später in der Amberger Innenstadt in seinem Auto antraf. 20 Sprühflaschen konnten noch vorgefunden werden. Wie sich dann herausstellte, waren solche Desinfektionsmittel tatsächlich von einer Amberger Apotheke ordnungsgemäß gemischt und an Bekannte der Frauen am Vortag verkauft worden, das Stück zu zehn Euro.

Ob sich der Inhalt nun als vollkommen stoffgleich darstellt, konnte nicht geprüft werden. Die Fläschchen wurden jedenfalls sichergestellt. Unabhängig davon wurden Verfahren nach der Gewerbeordnung eingeleitet.


0 Kommentare