18.03.2020, 09:39 Uhr

Landkreis Schwandorf Kreisbrandinspektion und Kreisfeuerwehrverband reagieren auf die aktuelle Corona-Situation

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Aus gegebenen Anlass hat die Kreisbrandinspektion sowie der Kreisfeuerwehrverband Schwandorf auf die aktuellen Entwicklungen reagiert. Bereits im Vorfeld hat Kreisbrandrat Robert Heinfling in Abstimmung mit dem Landratsamt Schwandorf Handlungsempfehlungen an die örtlichen Feuerwehren gegeben, damit die Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Schwandorf auch weiterhin aufrechterhalten bleibt.

Landkreis Schwandorf. Auch die Kommunen sind entsprechend angehalten, die örtlichen Feuerwehren anzuweisen. Das Robert-Koch-Institut hat ebenfalls für nicht medizinisches Einsatzpersonal eine Handlungsempfehlung ausgegeben die an die Einsatzkräfte verteilt wurde. Darüber hinaus wurden alle Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für die Feuerwehren auf unbestimmte Zeit verschoben, so Pressesprecher Hans-Jürgen Schlosser.

Der Kreisfeuerwehrverband im Landkreis Schwandorf hat die bevorstehende Verbandsversammlung ebenfalls auf unbestimmt verschoben. Auch die Dienstversammlung der Feuerwehrkommandantinnen und Kommandanten im Landkreis Schwandorf wurde im Vorfeld verschoben. Entsprechende Nachholtermine werden frühzeitig bekannt gegeben.


0 Kommentare