16.03.2020, 09:05 Uhr

Panne mit Folgen Keine Aufenthaltstitel und verschiedene Drogen im Spiel

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Samstagnachmittag, 14. März, fiel Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Hof ein mit Panne liegengebliebener Ford Mondeo mit Regensburger Zulassung auf. Dieser stand nun in der Nothaltebucht auf der Autobahn A9 bei Berg kurz nach der Rastanlage Frankenwald in Richtung Süden.

Berg. Bei der anschließenden Kontrolle konnten die beiden Insassen aus Albanien für ihren bereits länger dauernden Aufenthalt in Deutschland keinen gültigen Aufenthaltstitel vorweisen. Der 31-jährige Fahrer schien dem Eindruck der Beamten nach zudem unter Drogeneinfluss zu stehen. Ein Vortest bestätigte diesen Verdacht. Dieser reagierte auf mehrere Drogenarten beziehungsweise Wirkstoffe. Offensichtlich konsumiert der Mann neben Marihuana auch noch Kokain und Amphetamin.

Die Beamten ordneten daraufhin eine Blutentnahme bei dem albanischen Fahrer an und unterbanden dessen Weiterfahrt.

Weiter stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft Regensburg nach dem 35-jährigen Beifahrer zum Zwecke der Ermittlung dessen Aufenthalts sucht. Beide waren der deutschen Sprache nicht mächtig, sodass eine Dolmetscherin zu den jeweiligen Vernehmungen hinzugezogen werden musste.

Nach Abschluss der Anzeigenaufnahme wurden die beiden Albaner aufgefordert, die Bundesrepublik Deutschland mittels Bescheinigung über den Grenzübertritt binnen kurzer Frist zu verlassen.


0 Kommentare