16.03.2020, 08:30 Uhr

Abgelenkt von hübschen Mädels 15-jähriger Radfahrer kollidiert mit Pkw – Schnittverletzung und tiefe Kratzer im Lack

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Samstag, 14. März, gegen 16.45 Uhr waren zwei 15-jährige Jugendliche mit ihren Fahrrädern auf der Schwarzerberg Straße in Meßnerskreith, ein Ortsteil von Maxhütte-Haidhof, in westliche Richtung zur Dorfmitte unterwegs. Dabei zogen zwei Mädchen, die sich in der Staße „Am Thorgraben“ aufhielten, die Blicke des vorausfahrenden Radfahrers auf sich.

Maxhütte-Haidhof. So abgelenkt, kam der Junge nach links von der Fahrbahn ab und bemerkte nicht, dass ihm ein Pkw entgegenkam, an dessen Steuer ein 34-jähriger Mann aus Maxhütte-Haidhof saß. Als dieser den Radfahrer bemerkte, versuchte er noch nach rechts auszuweichen und bremste seinen Pkw bis zum Stillstand ab. Trotzdem schrammte der Radler an der Fahrerseite des Pkw entlang, wobei der Außenspiegel des Pkw zu Bruch ging und das Pedal des Fahrrades einen tiefen Kratzer im Lack hinterließ.

Durch den Anprall an den Außenspiegel zog sich der Jugendliche eine stark blutende Schnittverletzung an der Hand zu, die zunächst vom unfallbeteiligten Pkw-Fahrer erstversorgt und anschließend vom herbeigerufenen Rettungsdienst weiterbehandelt wurde. Der jugendliche Unglücksrabe musste in die Asklpiosklinik Burglengenfeld zur weiteren Wundbehandlung verbracht werden.

Am Pkw entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von geschätzten 3.000 Euro, das Fahrrad blieb nach erster Inaugenscheinnahme unbeschädigt.


0 Kommentare