13.03.2020, 19:01 Uhr

Ermittlungen Jugendliche beim Aufbruch eines Zigarettenautomaten erwischt


Beim Aufbruch eines Zigarettenautomaten in Ehenfeld nahmen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 12. auf 13. März, Polizeibeamte eine vierköpfige Bande fest. Ein aufmerksamer Anwohner hatte die Täter beobachtet und sofort die Polizei verständigt.

Hirschau. Mehrere eintreffende Streifenwagen stoppten noch am Tatort das mit einer Frau und drei Männern besetzte Fluchtfahrzeug und die Beamten verhafteten die Bande. Im Pkw des 18-Jährigen Fahrers fanden die Ordnungshüter Drogen, ein verbotenes Einhandmesser, ein Pfefferspray sowie weiteres Aufbruchswerkzeug. Zusammen mit den anderen Tatverdächtigen, einer Schülerin und einem Schüler, beide 17 Jahre alt sowie einem weiteren 18-Jährigen wurde er zur Polizeiinspektion Amberg verbracht. Nach Abschluss der Sachbearbeitung und Rücksprache mit dem Jourstaatsanwalt wurden die Wohnungen von den beiden Haupttätern durchsucht und die Jugendlichen den Erziehungsberichtigten übergeben.

Aus dem aufgebrochenen Zigarettenautomaten konnten die Heranwachsenden nichts entwenden, verursachten aber einen Sachschaden von circa 2.000 Euro. Sie werden sich wegen versuchten schweren Bandendiebstahls aus einem Automat, Sachbeschädigung, Betäubungsmittelgesetz und wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten müssen.


0 Kommentare