25.02.2020, 08:38 Uhr

Ermittlungen laufen Bulgarischer Ausweis eines Vietnamesen war Totalfälschung

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Ein vietnamesischer Staatsangehöriger war am frühen Sonntagabend, 23. Februar, mit dem Zug von Marktredwitz in Richtung Eger unterwegs. Bei einer Kontrolle im Rahmen der Schleierfahndung stellten die Beamten der Grenzpolizeiinspektion Selb fest, dass der von ihm vorgelegte bulgarische Ausweis eine Totalfälschung darstellte.

Marktredwitz. „Legale“ Dokumente führte der 25-jährige Mann nicht mit sich. Aus diesem Grund wurde er wegen Urkundenfälschung und illegalen Aufenthalts angezeigt. In seiner Vernehmung gab er an, von Schleusern aus Vietnam über Russland nach Hamburg gebracht und dort mit dem gefälschten Dokument ausgestattet worden zu sein.

Inwieweit seine Angaben der Wahrheit entsprechen, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen. Der junge Mann wurde angewiesen, sich innerhalb von drei Tagen bei einer Aufnahmeeinrichtung zu melden.


0 Kommentare